Literaturhinweise

Bücher zur DS-GVO

Übersicht

Astrid Auer-Reinsdorf, Isabell Conrad (Hrg.), Handbuch IT- und Datenschutzrecht
Die enge Verzahnung zwischen technischem Sachverstand und juristischer Expertise prägt dieses Band und macht ihn zum hilfreichen Arbeitsmittel.
Jan Phillipp Albrecht, Florian Jotzo, Das neue Datenschutzrecht der EU
Ein Nachschlagewerk zur Datenschutz-Grundverordnung der EU.
Alexander Roßnagel (Hrg.), Europäische Datenschutz-Grundverordnung
Aasneuen europäische Recht führt zu mehr Unsicherheit, meinen die Autoren.
Niko Härting, Datenschutz-Grundverordnung
«Man hätte sich ein gänzlich anderes europäisches Datenschutzrecht gewünscht.»
Boris Paal, Daniel Pauly (Hrg.), Datenschutz-Grundverordnung
Die erste Kommentierung des neuen europäischen Rechts.
Daniel Schmid, Die Nutzung von Cloud-Diensten durch kleine und mittelständische Unternehmen
Wo macht der Datenschutz kleinen und mittleren Unternehmen die Cloud-Nutzung schwer?
Kai-Uwe Plath (Hrg.), BDSG/DSGVO
Das noch geltende BDSG und das ab 2018 geltende EU-Recht der DSGVO in einem Kommentar.
Peter Gola (Hrg.), DS-GVO
«Eine grundlegende Neukonzeption der Datenverarbeitung zu journalistischen, wissenschaftlichen, künstlerischen oder literarischen Zwecken wagen.»
Lothar Determann, Datenschutz
Wie setzt man ein eigens Datenschutzkonzept für ein Unternehmen auf?
Jochen Schneider, Datenschutz
Gegenwärtig mit am besten geeignet, sich einen Praktiker-Überblick über die DSGVO zu verschaffen.
Eugen Ehmann, Martin Selmayr (Hrg.), Datenschutz-Grundverordnung
Noch ein Jahr und: «Eine neue Zeitrechnung im Datenschutz» als «evolutive Weiterentwicklung».
Jürgen Kühling, Benedikt Buchner (Hrg.), DS-GVO
Was gilt ab Mai 2018 für journalistisch-redaktionelle Daten?
Nikolaus Forgó, Marcus Helfrich, Jochen Schneider (Hrg.), Betrieblicher Datenschutz
Für den betrieblichen Anwender mit gehobenem Anspruch eine umfassende Darstellung.
Gernot Sydow (Hrg.), Europäische Datenschutzgrundverordnung
Die Einwilligung wird in das Zentrum der Kommentierung der Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung gestellt.
Peter Schantz, Amadeus Wolff, Das neue Datenschutzrecht
Die Einwilligung wird in das Zentrum der Kommentierung der Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung gestellt.
Niko Härting, Internetrecht
Das Internetrecht ist sehr von aktueller Rechtsprechung geprägt - und gerade von der DS-GVO.
Michael Wächter, Datenschutz im Unternehmen
«Die Prinzipienorientierung der DS-GVO als Basis einer zukunftsorientierten Ausdifferenzierung des Datenschutzes.»
Daniel Rücker , Tobias Kugler (Hrg.), Die DS-GVO europäisch betrachtet
Die Besonderheiten von «micro, small and medium sized» Unternehmen berücksichtigen. .
Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (Hrg.), Erste Hilfe zur Datenschutz-Grundverordnung für Unternehmen und Vereine
«Kennen Sie die Anforderungen für eine wirksame Einwilligung?»
Alexander Roßnagel (Hrg.), Das neue Datenschutzrecht
Wie greifen DS-GVO, bisheriges und neues nationales Recht, ePrivacy-VO und Spezialregelungen ineinander?
Boris Paal, Daniel Pauly (Hrg.), DS-GVO und BDSG neu
Eine Landkarte im Dickicht europäischer und nationaler Regelungen.
Ansgar Koreng, Matthias Lachenmann (Hrg.), Formularhandbuch Datenschutzrecht
Sehr gute Hilfestellung für die Praxis - Anregungen müssen individuell bewertet werden.
Benedikt Buchner, Jürgen Kühling (Hrg.), DS-GVO - BDSG
Materiell-rechtlich ändert sich gar nicht so viel - der Datenschutz wird europäischer.
Literaturhinweis: Handbuch Datenschutz und IT-Sicherheit
Ein wirklich sehr gutes Handbuch, das zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der DS-GVO auf der Höhe des Balls ist.
Literaturhinweis: Datenschutz und Datennutzungsverträge
Breites Angebot an erläuterten Mustern und Texten auf dem Stand der DS-GVO.
Literaturhinweis: Datenschutz im Internet
Änderungsschneiderei und Facebook, vor der DS-GVO sind alle gleich - leider nicht ganz sachgerecht.
"Datenschutz als Standortvorteil für europäische Unternehmen statt eines Wettbewerbsnachteils."